14 Nisan 2024

Die Badehose, 19. Teil

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Die Badehose, 19. TeilAls Oleg und ich endlich wieder zur Besinnung kamen, sahen wir in die Gesichter der anderen Jungs. Phillip und Jonas hatten immer noch einen hammerharten Schwanz in ihren engen Badehosen. Wie gesagt schaute bei Jonas die verschmierte Kuppe sogar oben aus dem Bund heraus, während sich Phillips Steifer in der linken Schenkelbeuge befand und dort fleißig den Vorsaft ausgesabbert hatte, wie man an dem großen nassen Fleck bestens erkennen konnte. Doch auch die eigentlich weiten Hosen der beiden älteren Jungs Christian und Tobias konnten deren steifen Raketen nicht verbergen. Wir müssen doch eine scharfe Show für die anderen geboten haben.  Christian meldete sich wieder zu Wort und sagte, dass er nicht gedacht hätte, dass es so weit gehen würde und ich dem jüngsten in der Runde einen verbraten würde. Dabei zwinkerte er Oleg zu, der gleich wieder rot wurde. Oleg und ich suchten uns jetzt unseren Badehosen, um unsere Schätze wieder zu verpacken. Denn eigentlich wollten wir nicht die ganze Zeit nackt bleiben. Christian lud die ganzen Sachen von den Kameras und Camcordern auf seinen Laptop, den er aufgebaut hatte. Uns allen war gleich klar, wie es hier weiter gehen würde. Denn natürlich würden Phillip und Jonas das nächste Paar bilden, das gefilmt werden würde. Als alles auf dem Laptop war, kam auch schon Christian mit einem breiten Grinsen auf uns zu. Schon gab er Oleg und mir jeweils einen Camcorder, bzw. Kamera.  „Ich glaube ihr wisst, was zu tun ist!”, richtete er sich danach an Jonas und Phillip. Die Beiden sahen sich auf einmal schüchtern an, und Jonas zuckte mit den Schultern. Viel lieber hätte er mit mir rum gemacht, wie er mir noch hinterher erklären sollte. Aber natürlich war ihm in diesem Moment auch der andere schlanke Boy recht. Tobi warf ihm noch eine Tube zu und sagte zu Jonas: „Damit kannst du bestimmt was anfangen.”  Es war ein Massageöl mit Fruchtgeschmack, wie auf der Tube stand. Zudem noch Lebensmittelecht. Natürlich beflügelte das sofort die Phantasie von Jonas, der aber ohnehin vor hatte, erst mal wieder einen stattlichen Schwanz in den Mund zu nehmen, um genüsslich daran zu lutschen. Jonas schnappte sich jetzt gleichaltrigen Bengel Phillip, um mit ihm zu einer Decke zu gehen, die schon die ganze Zeit ausgebreitet auf der Wiese lag. Er zog ihn gleich mit sich nach unten, als er sich hingesetzt hatte. Wir anderen waren sofort zur Stelle und umzingelten die Beiden regelrecht. Alle wussten, dass es gleich wieder verschärften Boysex zu bewundern geben würde und hatten gleich die Aufnahmegeräte zur Stelle. „Lässt du dich auch von einem Jungen küssen?”, fragte Jonas jetzt Phillip. Der wurde wieder rot und konnte nur stumm nicken. Bisher hatte er nur mit Mädchen ein wenig Kusserfahrungen gesammelt. Er fand es aber total scharf, als er in der Umkleide gesehen hatte, wie Jonas und ich geknutscht hatten. Also wollte er wenigstens einen Versuch unternehmen. Schon rückte Jonas mit seinem Kopf langsam näher an den anderen jungen Boy heran. Bald schon konnte Phillip den Atem von Jonas auf seinen weichen illegal bahis Lippen spüren. Er schloss jetzt die Augen und wartete erst mal ab. Schon spürte er die zarten Lippen von Jonas auf seinen. Wie ein Blitz durchzuckte diese erste leichte Berührung seinen Körper und er riss die Augen wieder auf. Nie hätte er gedacht, dass ein anderer Junge so weiche Lippen haben könnte. Doch er spürte sie nun an seinen eigenen und schaute dabei in Jonas blaue Augen. Dieser zwinkerte ihm zu und griff mit beiden Händen an den Hinterkopf von Phillip. Er wollte dem schlanken dunkelblonden Knaben zeigen, was man unter einem richtigen Kuss versteht.  Jonas hätte zwar viel lieber mit seiner neu entdeckten Liebe Lukas geknutscht, doch sein steifer Schwanz, der ihm seit einiger Zeit in der engen Badehose stand, übernahm das Kommando über seinen jugendlichen Körper. Er wollte nun ganz dringend den Saft loswerden, der ihm dem Gefühl nach zu urteilen schon bis zur Schwanzspitze stand. Doch auch Phillip ging es ähnlich. Auch er war zu fast allem bereit, um sich Erlösung von seinem schon fast schmerzenden Ständer zu machen. Also starteten die Beiden eine verschärfte Knutscherei, in der schon bald immer mehr Körpereinsatz aufgebracht wurde. Jonas drückte Phillip nach hinten, bis dieser mit dem Rücken auf der Decke lag. Sofort legte sich Jonas mit seinem ganzen schlanken Körper auf den etwas größeren Bengel. Beide drückten die Unterkörper fest aufeinander und spürten den steifen Schwanz des jeweils anderen Boys. Beide Schwänze standen hart in den Hosen und Phillip konnte sogar die nasse Schwanzspitze von Jonas spüren, die oberhalb des Bundes aus der Hose schaute.  Die beiden Jungs hatten wie gesagt für ihr Alter einiges geboten. Während Phillip die harten 20 Zentimeter Schwanzfleisch spürte, drückte er seine 21 Zentimeter ebenfalls nach oben, so dass die Schwänze miteinander duellieren konnten. Zwar hatten beide noch die Badehosen an, aber das störte sie im Moment wenig. Phillip merkte, wie er es ausgesprochen geil fand, mit dem anderen Blonden Bengel zu knutschen. Nie hätte er gedacht, dass es so scharf sein würde, mit einem anderen Jungen heiße Zungenküsse auszutauschen. Denn genau dies machte Jonas. Er schob seinem Klassenkameraden die Zunge durch die weichen Lippen. Zwar hatte Phillip schon mit Mädchen vorsichtig Küsse getauscht, doch zu einem richtigen Kuss mit Zungeneinsatz hatte es noch nicht gereicht. Und genau das war es, was Jonas tat. Phillip konnte erst gar nicht atmen, als er die Zunge von Jonas spürte, die in seinen Mund geschoben wurde. Nicht nur das. Jonas ließ nicht locker und als Phillip seine Zunge vorsichtig nach vorne schob, saugte sich Jonas richtig daran fest. Schon bald hatte es aber auch der superschlanke Phillip drauf und erwiderte die heißen Küsse von Jonas. Schon bald tobten sich die Beiden mit ihren Zungen aus. Phillip spürte ein ums andere mal die Zahnspange von Jonas, als er seine Zunge darüber streichen ließ. Jonas zog sich jedoch nach einigen Minuten, in denen die Beiden heftigst miteinander geknutscht hatten, von illegal bahis siteleri Phillip zurück. Dieser schaute schon fast enttäuscht zu Jonas auf, der ihn breit angrinste. Phillip musste daraufhin auch grinsen und Beide fingen an zu kichern. Erst jetzt fiel Jonas wieder ein, dass er ja von Tobi das Massageöl bekommen hatte. „Dreh dich mal auf den Bauch.”, sagte er an Phillip gewand. Schon drehte sich Phillip auf den Bauch und guckte erwartungsvoll über seine Schulter nach hinten. Schon öffnete Jonas die Tube, um gleich einen gehörigen Anteil auf den zarten Rücken von Phillip zu drücken. Sofort danach fing Jonas an, die glitschige Flüssigkeit auf den Rücken von Phillip zu verteilen. Jonas merkte sofort, dass Phillip eine ausgesprochene weiche Haut hatte. Er massierte ihm den Rücken kräftig durch und machte anschließend auch an den Beinen nicht halt. Dabei ließ er es aber aus, Phillip irgendwie im Genitalbereich zu berühren. Nur einmal streifte er unabsichtlich über die dicken Eier von Phillip, als er an den Schenkelinnenseiten angelangt war. Phillip stöhnte dabei auf und spreizte sofort seine Beine etwas, in der Hoffnung Jonas würde sich endlich erbarmen und ihm Erleichterung verschaffen, auf welcher Art auch immer.  Jonas hatte aber anderes mit seinem Klassenkameraden vor. Schon gab er Phillip die Anweisung sich auf den Rücken zu drehen. Dieser gehorchte natürlich, in der Hoffnung, dass es jetzt endlich richtig losgehen würde. Sofort fing Jonas an, nun die Vorderseite seines Kumpels mit dem Massageöl zu versorgen. Und auch hier ließ er die entscheidenden Regionen aus und vermiet es den zuckenden Prügel Beachtung zu schenken. Das war schwer genug, denn dass für den erst fast 16 jährigen Lümmel riesige Ding, beulte die eigentlich nicht zu knappe Badehose phantastisch aus. Zudem konnte Jonas genau beobachten, wie der Prügel von Phillip fast unaufhörlich zuckte, als er ihn vorne versorgte. Doch er wollte Phillip noch etwas zappeln lassen. Außerdem wusste er, dass die Beiden ebenso gefilmt und fotografiert wurden, wie Oleg und ich vorhin. Also wollte er uns noch einiges bieten und alles nicht zu schnell zum Ende kommen lassen. Nach einigen Minuten war Jonas fertig und gab den enttäuschten Phillip die Tube. Schon legte sich nun Jonas erst mal auf den Bauch und wartete, dass Phillip bei ihm anfangen würde. Und dieser tat genau das. Auch Phillip fing Jonas an, mit dem Geschmacksöl einzureiben. Phillip hatte aber schon bald anderes vor und brauchte nicht so lange an der Rückseite, wie Jonas bei ihm vorher. Schon nach noch nicht mal 2 Minuten, gab er Jonas das Zeichen sich umzudrehen.  Jonas konnte sich denken, dass sein Kumpel viel zu aufgegeilt war, um noch viel länger warten zu können. Doch auch Jonas war jetzt seinerseits durch den Kontakt mit Phillip so aufgegeilt, dass auch er endlich bereit war, endgültig mit Phillip durchzustarten. Kaum hatte sich Jonas auf den Rücken gedreht, fasste ihm Phillip auch gleich mal an den steifen Schwanz. Zwar war dieser noch von der knappen Badehose bedeckt, doch Phillip ließ canlı bahis siteleri seine rechte Hand die ganze Länge auf und ab gleiten und knetete auch kurz die dicken Eier, die unter dem fetten Pfahl hingen, durch. Doch ehe er richtig loslegen wollte, nahm sich Phillip dann doch noch mal das Massageöl und drückte davon einen Gutteil auf der haarlosen und glatten Brust von Jonas aus. Sofort fing er an, ihm das Öl in seine zarte Haut einzumassieren. Jonas Nippel standen sofort steif ab, als Phillip diese leicht reizte. Auch den Bauchnabel umkreiste er immer wieder. Dabei stellte er auch fest, dass Jonas im Gegensatz zu ihm, keinen kleinen Streifen Haare hatte, der ihm vom Bauchnabel runter zum Genitalbereich reichte. Jonas Oberkörper war total blank und unbehaart. Nicht ein Härchen zierte dessen Oberkörper. Schon kam Phillip der Schwanzspitze von Jonas, die immer noch über den Bund der knappen Badehose hinaus ragte, gefährlich nahe. Einige male streifte er sie sogar mit seinem Handrücken, was Jonas immer wieder aufstöhnen ließ.  Als er mit dem Oberkörper fertig war, widmete er sich gleich den zarten Beinen von Jonas. Mit beiden Händen fuhr er abwechselnd über die festen Oberschenkel von Jonas und machte die Haut zu einer glitschigen Masse. Auch die Schenkelinnenseiten vergaß er natürlich nicht, als Jonas seine Schenkel noch weiter öffnete, um sich dem anderen Boy voll hinzugeben. Für Jonas war es schon wieder eine neue Erfahrung, die er hier sammeln konnte. Natürlich hatte auch Phillip noch nie so etwas getan. Immer wieder streifte er nun die dicken Klöten von Jonas, die aber immer noch verpackt waren. Schnell gab Phillip noch etwas von dem Öl auf die Unterschenkel, um auch diese versorgen zu können. Hier bemerkte er wieder, dass auch dort noch keine Harre bei Jonas zu entdecken waren. Phillip hingegen hatte bereits einen leichten Flaum auf seinen Waden, während bei Jonas dort alles komplett glatt war.  Nun ging es aber weiter. Es gab nur noch eine Stelle, die Phillip nicht mit dem Öl versorgt hatte. Er griff nun mit seinen beiden Händen auf beiden Seiten an den Bund der schwarzen Badehose von Jonas. Dieser hielt die Luft an, denn er wusste, dass ihm Phillip vor den Augen der anderen und den laufenden Kameras nun  seinen steifen Prügel präsentieren würde. Langsam zog er auf beiden Seiten die Hose langsam nach unten. Da die Schwanzspitze ohnehin die ganze Zeit im freien Lag und dort fleißig ihren Vorsaft verschwendet hatte, kam nun der dicke Schaft zum Vorschein, auf dem die dicke Kuppe prangte. Jede Ader war im pulsierenden Kolben von Jonas zu erkennen. Der Schwanz zuckte auch einige male unkontrollierbar auf, als Phillip langsam die Hose weiter nach unten zog. Endlich war er an der Schwanzwurzel angelangt und das wenige blonde krause Schamhaar kam zu Vorschein. Phillip zog aber unbeeindruckt weiter, so dass er die Hose bald unter die dicken Eier von Jonas gezogen hatte. Jonas wurde leicht rot, als er nun den leichten Luftzug auf seinen edelsten Organen spürte. Ihm war natürlich bewusst, dass er sich nicht nur vier anderen Boys nackt und steif präsentierte, sondern das dies alles auch noch festgehalten wurde. Dennoch hob er nun leicht seinen schlanken Po an, so dass ihm Phillip die Hose gleich ganz ausziehen konnte und achtlos auf den Boden neben sich warf.  ………….

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir yanıt yazın

E-posta adresiniz yayınlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

ankara escort erotik film izle etimesgut escort otele gelen escort kocaeli escort kocaeli escort ankara escort bayan izmir escort izmir escort izmir escort kocaeli esgort çankaya escort bahçelievler escort mecidiyeköy escort beylikdüzü escort Antalya escort gaziantep escort Casibom eryaman escort bakırköy escort mecidiyeköy escort taksim escort Ankara escort bayan Ankara Escort Ankara Escort Rus Escort Eryaman Escort Etlik Escort Sincan Escort Çankaya Escort şişli escort mersin escort antalya rus escort kuşadası escort bayan ensest hikayeler Escort bayan Escort bayan bahisu.com girisbahis.com Escort hurilerim.com eryaman escort demetevler escort burdur escort bursa escort çanakkale escort çankırı escort çorum escort denizli escort diyarbakır escort düzce escort edirne escort elazığ escort bursa escort escort Casibom Casibom Giriş Casibom Güncel Giriş görükle escort escort escort escort travestileri travestileri beylikdüzü escort Bahis siteleri porno porno bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort bursa escort porno izle xnxx Porno 64 alt yazılı porno görükle escort bursa escort antalya escort Anadolu Yakası Escort Kartal escort Kurtköy escort Maltepe escort Pendik escort Kartal escort şişli escort gaziantep escort istanbul travesti istanbul travesti istanbul travesti ankara travesti Moda Melanj